Juan of the Dead

von Ascot Elite

Trustami Siegel Widget

Kurzbeschreibung

Revolution in Kuba! Zombies überrennen das Land in einer stilsicheren, satirischen Splatter-Komödie, in der politische Pointen sitzen und die Figuren ans Herz wachsen.Die sarkastisch-lakonische Horrorkomödie des Kubaners Alejandro Brugués wurde von dortigen Institutionen gefördert, obwohl der bissig bis pechschwarze Kommentar zum verfallenen Zustand von Castro-Country alles andere als linientreu agiert. Mag "Juan" auch die lustigste ...

Produktdetails

Marke: Ascot Elite
Filme: Blu-Ray
Genre: Komödie
Altersfreigabe: FSK ab 16 Jahren
Zustand: Neu

Zustand: Neu

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zahlungsmöglichkeiten:

PayPal Kreditkarte Giropay Klarna Sofortueberweisung
Klarna Kauf auf Rechnung Klarna Ratenzahlung EPS iDEAL
Amazon Pay

Produktbeschreibung


Juan of the Dead

Revolution in Kuba! Zombies überrennen das Land in einer stilsicheren, satirischen Splatter-Komödie, in der politische Pointen sitzen und die Figuren ans Herz wachsen.
Die sarkastisch-lakonische Horrorkomödie des Kubaners Alejandro Brugués wurde von dortigen Institutionen gefördert, obwohl der bissig bis pechschwarze Kommentar zum verfallenen Zustand von Castro-Country alles andere als linientreu agiert. Mag "Juan" auch die lustigste Zomcom seit "Shaun of the Dead" sein, fast wichtiger ist: Politik und Gesellschaftskritik sind wieder zurück im Genre, das beides verloren hatte, seit George Romero die Spezies 1979 im Kaufhaus als Sinnbild tumber Konsumenten wüten ließ.
Im sattelfesten Stil eines Slacker-Movies widmet sich die spöttische Ballade zwei Lebenskünstlern, dem schlitzohrigen titelgebenden Schlaks Juan (famos als schmalbrüstiger Lover im Feinrip: Alexis Díaz de Villegas) und seinem gedrungenen Buddy Lazaro (Erotoman: Jorge Molina). Die beiden harpunieren vor der Küste Havannas einen just aus der Karibik auftauchenden Untoten im orangefarbenen Guantanamo-Drillich. Und schon kündigt sich in der Hauptstadt 50 Jahre nach Fidels Revolution eine neue an. Im morschen Mietshaus à la "[Rec]" randalieren nun gehunfähige Nachbarn. Am nächsten Tag haben Zombies die Insel bereits wie ein Tsunami überrollt, während das Staatsfernsehen ungerührt von Dissidenten spricht und die Schuld auf Amerika schiebt. Denn was nicht sein darf, kann nicht sein.
Juan, den seine Tochter Camila für sein Phlegma verachtet, und wohl auch dafür, dass seine Frau nach Miami floh, nutzt die Situation, um als Krisengewinnler ins Geschäft einzusteigen. Zusammen mit Lazaro versammelt er ein buntes Trüppchen - darunter seine wehrhafte Tochter, ein Muskelberg, der bei Blut in Ohnmacht fällt, ein Beau namens California und die Tunte China - und gründet auf dem Dach des Hauses "Juan de los muertos", ein Service fürs Grobe: Die Bande murkst die untoten Angehörigen Hilfesuchender ab. Ihr Einsatz als Zombie-Kammerjäger leistet extensiven Splatter Vorschub, wobei ganze Horden niedergemetzelt werden. Das ist zynisch grundiert, aber immer ein großer Spaß, der lässig skurrile Szenen fabriziert. Da fallen ein paar sichtlich preiswerte Computereffekte nicht weiter ins Gewicht. Kenner ermitteln Reminiszenzen an Peter Jackson ("Braindead"), Lucio Fulci ("Woodoo") und andere Kultfilmer. Doch der Totentanz zu Bossa-Rhythmen, in dem die staatliche Propaganda bis zum letzten Atemzug die Realität leugnet, hat auch ein feines Händchen für Figuren: Die Annäherung von Vater an Tochter sowie die tiefe Freundschaft zwischen Juan und Lazaro, bietet - neben vielen Lachern - ein melancholisches Ende, das den traurigen Clowns die nötige emotionale Tiefe schenkt.
tk.

Originaltitel: Juan de los muertos
Sprache: Deutsch dts HD 5.1 MA/Spanisch dts HD 5.1 MA
Untertitel: Deutsch
Regie: Alejandro Brugues

Darsteller: Alexis Díaz de Villegas (Juan), Jorge Molina (Lazaro), Eliecer Ramírez (El Primo), Andrea Duro (Camila), Andros Perugorría (Vladi California), Jazz Vilá (La China), Blanca Rosa Blanco (Sara), Elsa Camp (Yiya), Luis Alberto Garcia (Vater), Susana Pous (Lucía)

Produktionsland: Kuba
Produktionsjahr: 2011
Bildformate: 1:1,85/1080p
Mehrkanalton: dts HD 5.1 MA
Medienanzahl: 1
Laufzeit: 96 min.

Kritik: Freunde von "Shaun of the Dead" können sich freuen: Ausgerechnet aus Kuba kommt eine erfrischend komische und politisch-gesellschaftskritische Zombiekomödie, die nicht nur Aficionados rundum glücklich machen sollte. Stilsicher, satirisch und pechschwarz stellt Alejandro Brugués Verfall und Zustände des Inselstaates aus und präsentiert mit zwei schlitzohrigen Lebenskünstlern ein Duo, das Pointen liefert und ans Herz wächst. Das lässige Slacker-Movie im Gewand eines Splatterspaßes hat das Zeug zum Kultfilm.

Filmpreise:
Name: Goya
Jahr: 2013
Kategorie: Bester hispanoamerikanischer Film

EAN: 4048317475179

Weitere Produktinformationen